• 18.06.2021
  • 20:57:40
Direkt neben Feuerwache

Eine Million Schaden bei Großbrand in Delmenhorst

Von NSN / 11.05.2021 / 12:39 Uhr

(Delmenhorst) Ein Großbrand hat am Montagabend in Delmenhorst den Dachstuhl eines großen Mehrfamilienhauses völlig zerstört. Der Brand blieb für die Lage in der Innenstadt und der Tageszeit ungewöhnlich lange unentdeckt.

Für die Feuerwehrkräfte waren es zum Glück nur wenige Meter bis zur Einsatzstelle. Der Brandort befand sich nur eine Straßenecke neben der Feuerwehrwache und so eilten die ersten Kräfte nach dem Notruf sofort zu Fuß los. Da qualmte es bereits stark aus dem ganzen Dachstuhl und dichter Rauch legte sich auf die Straße. Kurz darauf rückten weitere Fahrzeuge und die Drehleitern aus. "Als sich die Hallentore öffneten, hatten wir schon freien Blick auf das Schadensobjekt mit offenen Flammen", so der Einsatzleiter der Feuerwehr.

Die Bewohner konnten sich in letzter Minute retten. Mittlerweile hatten sich die Flammen durch die Dachhaut gefressen und Flammen schlugen aus dem Dachstuhl. Mit einem Großaufgebot und Drehleitern von zwei Seiten versuchten sie, den Großbrand unter Kontrolle zu bringen. Eine Wohnung im Dachgeschoss brannte jedoch völlig aus; meine Schulsachen, und Sachen von meinem Opa, die es nicht mehr gibt, alles weg, ich hatte Fische gezüchtet, alles weg!", sagt der geschockte Bewohner nach dem verheerendem Brand.

Auch die darunter liegenden Wohnungen wurden durch die Unmengen an Löschwasser schwer in Mitleidenschaft gezogen; "Als ich vom Einkaufen kam, hatte die Feuerwehr einen Wasserstrahl auf unserem Haus, bin gespannt, wie es bei mir aussieht", so eine Nachbar aus der Erdgeschosswohnung. Den Sachschaden beziffert die Polizei nach ersten Schätzungen auf eine Million Euro.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.