• 05.08.2021
  • 23:30:34
Schwer eingeklemmt

Nach Unfall anderthalb Stunden im Fahrzeugwrack gefangen

Von NSN / 09.07.2021 / 12:05 Uhr

(Elsfleth) Ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 212 zwischen Elsfleth und Brake stellte die Feuerwehr vor eine echte Herausforderung. Ein mit zwei Personen besetzter PKW war nach links von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt.

Während ein Insasse schnell befreit werden konnte, musste die andere Person anderthalb Stunden in dem Wrack ausharren und versorgt werden. Die Feuerwehr entschied sich aufgrund der Schwere der Verletzungen, erst das Dach und die Türen des Wagens herauszutrennen, bevor sie den Patienten schonend aus dem Wrack befreien konnten. "Eine technisch sehr aufwendige Rettung mit verschiedenen hydraulischen Geräten", so der Einsatzleiter. Währenddessen landeten zwei Rettungshubschrauber an der Unfallstelle.

Der 61-jährige Fahrer und auch seine 54-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Unfall schwerste Verletzungen und mussten mit zwei Rettungshubschraubern in umliegende Kliniken geflogen werden. Nach Angaben der Polizei besteht bei beiden akute Lebensgefahr. Der durch den Unfall instabile Baum musste nach dem Einsatz gefällt werden. Über 60 ehrenamtliche Kameraden aus mehreren Wehren waren stundenlang im Einsatz. Die Bundesstraße musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.