• 25.09.2021
  • 04:54:10
Motiv war Wut

31-Jähriger wegen des Brandanschlages auf das Delmenhorster Rathauses zu drei Jahren Haft verurteilt

Von NSN / 08.09.2021 / 14:08 Uhr

(Delmenhorst) Vor dem Delmenhorster Amtsgericht musste sich am heutigen Mittwoch ein 31-Jähriger wegen eines Brandanschlags auf das Rathaus der Stadt verantworten.

Der Mann wurde vorgeworfen, am Abend des 23. März mehrere Molotowcocktails durch ein eingeschlagenes Fenster geworfen haben, wodurch beträchtlicher Sachschaden entstand. Zeugen konnten Mann r bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Als Motiv wird von Wut über die damals geltenden Corona-Regeln ausgegangen. Das Gericht folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und verhängte eine dreijährige Freiheitsstrafe.