• 03.12.2022
  • 04:43:26
Alaaf und Helau auch im Sommer

Faschingshochburg im Nordwesten holt doppelt verpasste Karnevalssause samt Straßenumzug bei Sommerwetter nach

Von NSN / 04.07.2022 / 14:21 Uhr

(Ganderkesee) Was ist denn hier los? Blauer Himmel, strahlende Sonne, 25 Grad - und luftig bekleidete und bunt verkleidete Narren und Närrinnen feiern Straßenkarneval. Nein, das ist nicht Rio im Februar, sondern Ganderkesee im Juli 2022.

Die norddeutsche Faschingshochburg westlich von Bremen musste nun zwei große Saisons Trübsal blasen, nun wird einfach Sommer-Fasching gefeiert - allen Traditionsmanifesten zum Trotz.

Über 2000 Aktive in über 60 Fußgruppen sind heute dabei, um mit einem bunten und feuchtfröhlichen Straßenumzug die coronabedingt abgesagten Februar-Sausen nachzuholen. "Ganderkesee - hinein und he geiht" - das Motto funktioniert auch im Sommer, sagten sich Timo Vetter und die vielen närrischen Kolleginnen und Kollegen von der Gemeinschaft Ganderkeseee Vereine e.V. als traditionsreicher Veranstalter.

Kurzerhand wurde umgeplant: Aus den Büttenabenden in der Veranstaltungshalle und dem Partyfestzelt wurde ein Open-Air-Wochenende im örtlichen Stadion und der Straßenumzug wurde etwas verkürzt - die Stimmung bleibt aber trotzdem närrisch ausgelassen - und hochsommerlich.

Ganderkesee ist eine der wenigen - wenn nicht sogar der einzige Ort in Deutschland - der nun Fasching im Sommer feiert.