• 29.02.2024
  • 00:03:58
Wie alles begann
Das FRF-Geschichtsbuch
Donnerstag
9
Juli
2009
Bettgeschichten gehen on Tour
Eine neue Staffel „Bettgeschichten“ geht mit der ersten Folge auf Sendung und das Besondere diesmal ist: Bettgeschichten geht on tour und wird in den kommenden Wochen an allen möglichen Standorten des Sendelandes zu finden sein. Wo immer sich ein schönes Plätzchen findet wird das Bett einfach abgestellt und Karl-Heinz geht spontan auf Single-Jagd. Mit der Zeit soll das Bett einen solchen Berühmtheitsgrad erreichen, dass schon bei Ankunft der Crew am Drehort getuschelt wird: „Guck mal, da ist das Bett!“
Dienstag
1
September
2009
Von Braun auf Blau
Der FRF stellt um – und zwar von braun auf blau. Nach etlichen Tagen des Bastelns an neuen Leisten, neuen Masken, kurzum: neuem Auftritt hat das alte „Gesicht“ des Senders ausgedient und macht Platz für ein neues, frischeres Image.
Samstag
19
September
2009
4 Jahre FRF
Am 19.9.2009 feiert der Friesische Rundfunk seinen vierten Geburtstag.
Sonntag
20
September
2009
Filtertüten zum vierten Geburtstag
Ein Meer von Menschen steht an diesem Nachmittag vor der Bühne gegenüber des Pavillon, wo der FRF seinen 4. Geburtstag feiert. Insgesamt sind etwa 4.000 Zuschauer aus allen Ecken des Sendelandes angereist, um mit dem Team vom Sender die vergangenen Jahre mit ihren Höhen und Tiefen zu feiern. Getreu der Tradition gibt es auch wieder eine lustige Kopfbedeckung: Wohin das Auge auch wandert, tragen Gäste Filtertüten auf dem Kopf. Diese sind allesamt liebevoll dekoriert und symbolisieren die Verbundenheit der Zuschauer zu ihrem Heimatsender.
Dienstag
1
Dezember
2009
Ein neues Web-Gesicht
Moderner, frischer, einfach schick – so startet im Dezember der FRF mit neuem Internetauftritt in die Wintersaison. Wochenlang hat Karl-Heinz selbst an den unzähligen Datenbanken programmiert und dem ganzen gleich auch ein neues Gesicht verpasst. Noch einfacher soll es für die Nutzer jetzt sein und noch mehr können sie ab sofort selbst machen. Die größte Neuerung ist das Videotagebuch der Mitarbeiter, das ebenfalls in wenigen Tagen an den Start geht.
Donnerstag
3
Dezember
2009
Showprogramm zeigt Wirkung
Es ist Anfang Dezember und das FRF-Team steckt bereits in den ersten Vorbereitungen für die Weihnachtssondersendungen. Wie gut, dass das neue Showkonzept für die Winterzeit Wirkung zeigt, denn die Vorproduktionen schaufeln nun wertvolle Zeit frei. Den Zuschauern gefällt’s, endlich können sie wieder altbekannte Hits wie „Ohrknieper“ und auch neue Konzepte wie die „Lesestube“ sehen.
Montag
7
Dezember
2009
Stillstand an der Kopfstation
Es ist spätabends, als in der Kopfstation in Burhafe gar nichts mehr geht. Zur Sicherheit mussten die Schlösser der Anlage getauscht werden, nur einer wurde dabei vergessen: der FRF. Alle Versuche und Telefonate bringen nichts, erst in einigen Tagen kann der Sender ein eigenes Schlüsselexemplar erhalten. Bis dahin müssen nette Kollegen jedes Mal die Tür öffnen, wenn der FRF seine Sendung einspeisen will.
Donnerstag
17
Dezember
2009
Wilhelmshaven endlich am Netz
Die neue Kopfstation in Wilhelmshaven hat ihren Betrieb aufgenommen und versorgt hier nun auch die Kunden eines weiteren Kabelanbieters. Auch die Verbindung für die Fernwartung steht endlich und niemand muss mehr nachts bei einer Störung durch den Schnee, um das Programm wieder zum Laufen zu bringen.
Samstag
27
März
2010
Auf Talentsuche
Auf der Bühne des FRF-Pavillon nehmen an diesem Abend sieben hoffnungsvolle Nachwuchskünstler das Mikrofon in die Hand. Sie alle wollen den Titel als „FRF-Talent“ erringen und müssen sich dafür nicht nur dem Publikum, sondern auch einer Fachjury stellen. Die erste eigene Fernseh-Talentschmiede des Friesenlandes geht nicht nur direkt in die Herzen des Publikums, sondern auch als erstes großes Kooperationsprojekt von Sender und „Fanschuppen“ in die Geschichte beider Häuser ein.
Donnerstag
1
April
2010
April, April
Es ist Zeit für Aprilscherze im Sendeland und natürlich zieht der FRF wieder mit. Diesmal wird ein Aufruf für Krötenhelfer gestartet, die im ganzen Sendeland den durch den Verkehr bedrohten Tieren über die Straße helfen sollen. Die Zweigstellen des angeblichen Vereins zur Erhaltung der Kröten, kurz VZEDK, sind über Telefon zu erreichen, hier aber liegt der Hund begraben. Die Rufnummern gehören natürlich nicht zum Krötenbund, sondern sind eine augenzwinkernde Retourkutsche an diejenigen, die den FRF in der Vergangenheit geärgert haben. Am nächsten Tag gehen Anrufe von Zuschauern ein, die den Spaß durchschaut haben und nun noch einmal mit dem Team zusammen über den gelungenen Spaß kichern wollen.
Freitag
30
April
2010
Ein Maibaum geht auf Reisen
Der erste offizielle FRF-Maibaum macht sich an diesem Freitag auf den Weg vom Funkhaus in den Pavillon. Tags zuvor war er noch mit der tatkräftigen Hilfe vieler Zuschauer feierlich geschmückt worden, nun tritt er in einer feierlichen Prozession den Weg über die Hauptstraße quer durch Sande an. Vorneweg gibt ein Spielmannszug den Takt an, hinter dem Maibaum nimmt ein meterlanges Gefolge den Marsch auf. Richtig spannend wird es noch einmal, als der Baum am Pavillon aufgestellt werden soll. Zum Glück geht jedoch alles gut und die Meute kann freudig in den ersten Mai hineinfeiern.
Dienstag
31
August
2010
Mittendrin statt nur dabei
Zu waschechten Fernsehköchen werden die Teammitglieder des FRF an diesem Samstag in Neustadtgödens. Eigentlich sollte der FRF hier „nur“ die erste Deutsche Ausrufermeisterschaft und angehängte Schlemmermeile präsentieren, doch kurzerhand sitzen wieder alle mit im Boot. Ein eigener Stand wurde Ratz Fatz organisiert und nun braten Karl-Heinz und das Team Schollen, während Kerstin moderiert. Die Kamera ist natürlich auch mit dabei und hält alles für die Nachwelt fest.
Montag
13
September
2010
Schweren Herzens abgesagt
Betroffenheit hängt über den Köpfen der Mannschaft, als um 10.40 Uhr die Entscheidung fällt: die große Geburtstagsfeier am Sonntag muss abgesagt werden. Nach Gesprächen mit Fachleuten ist klar, dass es bis einschließlich Sonntag regnen wird, daher ist eine Feier im Freien nicht zu machen. Nach drinnen verlegen ist so schnell für so viele Leute nicht zu machen, also bleibt leider nur eine Lösung. Traurig verkünden Kerstin und Karl-Heinz im Abendprogramm die unvermeidliche Entscheidung.
Samstag
18
September
2010
Gefeiert wird trotzdem
Zwar nicht im ganz großen Rahmen, doch gefeiert wird der fünfte Sendergeburtstag trotzdem. Mit einer „Reinfeier-Party“ fiebern das Team und zahlreiche Gäste nun eben einfach in den großen Ehrentag hinein. Viele Stargäste wie Sanny oder Anja Roland halten dem Team die Treue und kommen gern, um mitzufeiern und so freuen sich um Mitternacht alle, als die Korken knallen.
Sonntag
19
September
2010
5 Jahre FRF
Heute hat der FRF offiziell Geburtstag und darf sich über fünf ereignisreiche Jahre freuen.