• 29.02.2024
  • 00:33:58
Wie alles begann
Das FRF-Geschichtsbuch
Mittwoch
2
Juli
2014
Bauphase geht weiter
Nachdem die Sendestraße jetzt ihr neues Gesicht bekommen hat, folgen die Arbeitsplätze der Videoreporter. Auch hier hatte sich mit der Zeit einiges eingeschlichen, was für den täglichen Betrieb zum Problem werden könnte.
Mit dem Neuaufbau wird alles angeglichen - von der Gestaltung des Arbeitsplatzes über die Anordnung bis hin zur benötigten Hard- und Software.
Da wir das natürlich nicht im laufenden Betrieb bewerkstelligen konnten, planten wir auch gleich eine Sondersendung über unsere Baustelle ein. Über zwei Tage konnten die Zuschauer wieder miterleben, wie das komplette FRF-Team Hand in Hand arbeitet.
Samstag
5
Juli
2014
Ampelanlage geht in Betrieb
Im Zuge der vorhergegangenen Umbaumaßnahmen gibt es eine ganz besondere Neuerung, die heute in Betrieb gegangen ist: Die Ampelanlage. Die fünf kleinen Leuchten sorgen dafür, dass jeder hier den Überblick behält – einfach gesagt zeigen sie den Status der Sendung und des Videoreporters an. Hier die kurze Übersicht:

Blau blinkend:
Ich benötige redaktionelle oder technische Hilfe
Blau Dauerlicht:
Beitrag ist fertig und kann von der Sendeleitung abgenommen werden

Grün Dauerlicht:
Der Videoreporter hat alle Aufgaben erledigt und ist frei für neue Aufträge

Weiß blinkend:
Achtung – LiveBlick läuft!

Gelb blinkend:
Havarie in der Sendestraße, Ausfall von Bild oder Tonsignal
Gelb Dauerlicht:
Sendung läuft, alles in Ordnung!

Rot Dauerlicht:
Moderations-Mikrofon von LiveBlick ist offen – Bitte Ruhe!
Dienstag
22
Juli
2014
Neue Show: Termin bei Karl-Heinz
Schon vor längerer Zeit hatte das Team ein neues Format geplant, in dem Karl-Heinz eine kleine Talkrunde mit einem einzigen Besucher macht. Jetzt endlich bot sich eine Gelegenheit und Bürgermeister Rolf Claußen aus Wittmund machte den Anfang.
In der neuen Serie „Termin bei Karl-Heinz“ stellen wir ab sofort immer mal wieder Menschen vor, ganz persönlich und nah und von einer Seite, die Sie vielleicht noch nicht kannten.
Donnerstag
24
Juli
2014
Das FRF-Team geht „baden“
Vom Nachbarsender ev1 TV aus dem Emsland wurde der FRF für die „Cold Water Challenge“ nominiert. Dieser Wettstreit geht im Moment im sozialen Netzwerk „facebook“ um und fordert dazu auf, sich richtig schön nass zu machen, aber das bitte mit eiskaltem Wasser! Kommt jemand dieser Aufforderung nicht binnen 48 Stunden nach, muss das nominierte Team (in diesem Fall der FRF) dem Vorgänger (ev1 TV) ein Grillfest ausgeben.
Das konnten wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen, haben uns der Aufgabe gestellt und eine komplette Sendung unter dem Rasensprenger moderiert. Somit war die Aufgabe erfolgreich abgeschlossen! Ganz nebenbei hat es wirklich Spaß gemacht und bei der Sommerhitze für eine willkommene Abkühlung gesorgt.
Donnerstag
31
Juli
2014
Ein neues Kleid für Michaela
Anlass für eine kleine Shoppingtour war ein Geschenk von Karl-Heinz an Michaela, unsere Betriebsstättenleiterin vom FRF-Pavillon. Die hatte in der Woche zuvor ihren Geburtstag gefeiert. Um so eine fleißige Mitarbeiterin zu belohnen, machte Karl-Heinz sich mit ihr und natürlich einem Kamerateam auf den Weg, um ein Kleid in der Westersteder Innenstadt zu kaufen. Wie gesagt, ein Kleid … am Ende jedoch konnte Michaela sich bei der großen Auswahl nicht wirklich entscheiden und bekam gleich drei Kleider. Doch auch dann war die Shoppingtour noch nicht beendet, denn auch Philipp, Kerstin, Elena und Jessica profitierten von dem Einkauf und konnten sich über neue Kleidung freuen.
Montag
4
August
2014
Schüsse auf das Funkhaus
Mit großen Sorgen begann der Arbeitstag in der Sendezentrale des FRF an diesem Montag. Jemand hatte in der Nacht von Sonntag auf Montag auf das Funkhaus geschossen und so unseren Bereitschaftsdienst in Angst und Schrecken versetzt. Löcher in den Scheiben und Abdrücke im Fensterrahmen konnten von der Polizei festgestellt werden. Zudem wurde vor den betroffenen Fenstern eine kleine Eisenkugel gefunden, die vermuten lässt, dass die Täter mit einer Art „Soft Air“-Waffe auf die Scheiben gefeuert haben. Natürlich ist das ganze Team betroffen und fragt sich, wer nur so etwas macht. Ob es sich hierbei nun um einen bösen Jugendstreich handelt, oder ob die Tat einen ernsten Hintergrund hat, werden hoffentlich die polizeilichen Ermittlungen zu Tage bringen.
Samstag
20
September
2014
9. Geburtstag
NEUN Jahre FRF - Happy Birthday!!!
Am 19. September ist der Friesische Rundfunk NEUN Jahre alt geworden. Zu diesem feierlichen Anlass öffnete unser Sender am 20.9. Tür und Tore, um gemeinsam mit unseren Zuschauern einen Tag der offenen Tür zu verbringen. Karl-Heinz, Kerstin und die Mitarbeiter des FRF standen Rede und Antwort, schrieben Autogramme, standen für Fotos zur Verfügung und beantworteten alle Fragen rund um Technik, Sendung und die FRF-Familie. Da das Wetter Lust zum Mitfeiern hatte, genossen die vielen Besucher den traumhaften Sonnabend nicht nur im Funkhaus, sondern auch im Biergarten. Ein fantastischer neunter Geburtstag, mit tollem Wetter, kreativen und liebevollen Geschenken, vor allem aber vielen treuen und engagierten Fans, Besuchern und Freunden! Danke!
Montag
6
Oktober
2014
FRF-Bistro eröffnet
Mmmhh...!!!
Direkt am Funkhaus hat nun das FRF-Bistro seine Pforten geöffnet. Jeden Tag verwöhnt unsere Köchin Ines nicht mehr nur die Mitarbeiter des Friesischen Rundfunks mit ihren leckeren Kochkünsten, sondern hungrige Besucher und Fans gleich mit. Vom berühmten FRF-Schnitzel bis zum Matjesteller gibt es eine große Auswahl leckerster Speisen, tolle Monatsangebote und superleckere, wechselnde Tagesgerichte! Alles günstig, alles super lecker! Einfach herkommen und den Magen vollschlagen!
Donnerstag
8
Januar
2015
FRF feiert 50.000ste Sendeminute
Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Friesischen Rundfunks. Am Donnerstag wurde die 50.000ste Sendeminute ausgestrahlt. Mitten in einer Umfrage in Aurich unterbrach der FRF sein Programm, um das runde Jubiläum zu feiern.
Montag
19
Januar
2015
Das Team vergisst einen ganzen Beitrag
Seit mehr als neun Jahren gibt es den FRF, doch so etwas ist noch nie passiert! Erst kurz vor Redaktionsschluss fällt auf, dass in der heutigen Aufzeichnung eine Moderation vergessen wurde. Ein eingeplanter Beitrag aus Oldenburg über den Wettbewerb "Jugend musiziert" war von Kerstin und Karl-Heinz schlicht und ergreifend vergessen worden. Auch die Regie merkte nichts. Erst eine Viertelstunde vor Torschluss fiel der Fehler auf. Doch kein Problem. Innerhalb kürzester Zeit hatten Kerstin und Karl-Heinz wieder im Studio Platz genommen... und der Beitrag schaffte es pünktlich in die Sendung! MIT Anmoderation!
Montag
19
Januar
2015
Aus dem Dschungel nach Friesland
Immer auf der Suche nach neuen Kollegen für das sehr überschaubare Team erreichte den FRF am Wochenende eine ungewöhnliche Bewerbung. Walter Freiwald, „Der Preis ist heiß“-Urgestein und derzeit Dschungel-Bewohner, hatte ausführlich vor laufender Kamera über fehlende Angebote geklagt und sich quasi aus dem Dschungel in ganz Deutschland beworben. Optimal, dachte das Team und setzte Montagabend seinerseits ein Angebot in die Welt ab. Walter, komm zu uns, wir können Dich gut brauchen!
Dienstag
20
Januar
2015
Karl-Heinz erobert Titelseite der BILD
Die Ankündigung, dem Dschungelcampbewohner und gebürtigen Wittmunder Walter Freiwald einen Job beim FRF anzubieten, zog am Dienstag weite Kreise. Nahezu jede Zeitung, Radio- oder TV-Station berichtete über die ernst gemeinte Offerte. Die Bild-Zeitung machte das Jobangebot für den Moderator in ihrer Online Ausgabe zur Titelgeschichte, die Telefone im Funkhaus glühten, diverse Radio- oder Fernsehsender baten um Interviews mit Karl-Heinz. Am Dienstagvormittag besuchte ein Team von RTL das Funkhaus in Sande, Pro7 folgt am Mittwoch. Jetzt warten wir nur noch auf Walter!
Freitag
6
Februar
2015
Katze im Funkhaus
Ein ruhiger Vormittag im Funkhaus. Die Drehtermine laufen, die Kollegen im Haus können sogar einiges von der Überhangliste abarbeiten - und dann ein Geräusch. Klang das nicht gerade wie eine Katze? Alle gucken sich fragend an, doch irgendwie will keiner seinen Sinnen so recht glauben. Eine Stunde zieht ins Land und alles scheint seinen Gang zu gehen, bis das Geräusch plötzlich wieder da ist. Und dieses Mal ist klar: Irgendwo im Funkhaus muss eine Katze sitzen. Aber wo?? Die gesamte Mannschaft begibt sich auf die Suche, doch das Tier ist schlau und bleibt erstmal wieder still. Nach langer Suche und nur unter Mithilfe der Besitzerin lässt sich die Katze schließlich aus ihrem Versteck locken. Sie weiß es vermutlich nicht, aber sie hatte ein Riesenglück. Wären an diesem Freitagabend alle in den Feierabend gegangen, hätte die Katze schon auf den Bereitschaftsdienst oder die Alarmanlage hoffen müssen – oder wäre auch noch über das Wochenende eingesperrt gewesen.
Samstag
7
Februar
2015
Das kleine Walterpedia
18. 01.2015
Der FRF sieht Walter Freiwalds Jobsuche im Dschungel und entscheidet spontan: Wir machen ein Angebot.

19.01.2015
Das Jobangebot des FRF macht bundesweit in den Medien die Runde. Über die Nachrichtendienste greifen die Meldung zahllose Zeitungen online ab.

20.01.2015
Der FRF schafft es sogar in den Dschungel zu Sonja und Daniel ins Baumhaus, die den kleinen Sender und sein Angebot in Millionen Wohnzimmer trällern.

20.01.2015
Der FRF wird selbst zum gefragten Interviewpartner und landet tagelang bundesweit bei TV-Anstalten, Radiosendern und Zeitungen. Mit dabei: RTL, VOX, Bild, ffn und Antenne.

28.01.2015
Walter kommt aus dem Dschungel und sagt, er hätte nie ein Angebot bekommen. Beim FRF steht das Telefon nicht mehr still, denn alle wollen wissen, was denn nun stimmt.

06.02.2015
Ein für die Welcome Home Show geplanter Dreh mit Walter Freiwald beim FRF wird abgesagt – Dispositionsschwierigkeiten. Das Team hatte sich das Wochenende dafür freigehalten und muss nun doch nicht antreten. Dafür läutet erneut das Telefon im Dauerbetrieb.
Freitag
13
Februar
2015
Online mehr als nur frisch gestrichen!
Der Friesische Rundfunk zeigt sich im Internet ab jetzt rundum erneuert. Wochenlang programmierte Karl-Heinz am neuen Online-Auftritt des FRF, am Freitag den 13. Februar erstrahlten unsere Seiten dann endgültig im neuen Glanz. Um 17.58 Uhr wurde die neue Online-Präsenz freigeschaltet. Die Seite ist moderner, übersichtlicher und auch auf portablen Geräten wie Tablets oder Smartphones problemlos zu durchstöbern. Außerdem bietet sie viele neue Extras und Hintergrundinformationen zu Mitarbeitern, Beiträgen und unserem Sender.